Benjamin Widmer

Zu Beginn jeder Chorprobe am Montagabend werden die Aktivsänger in Koordination mit unserem Dirigenten von Benjamin Widmer in Stimmbildung geschult. Dies ist eine ausgezeichnete Vorbereitung auf unsere Konzertauftritte.

Seiner Website www.benjaminwidmer.com entnehmen wir interessante Informationen zu seiner Biographie:

Benjamin Widmer wurde 1989 in Davos GR geboren. Mit 6 Jahren trat er der Knabenkantorei Basel bei, was ihn mit 10 Jahren das erste Mal auf die Theater Bühne beförderte. In Mozart’s Zauberflöte sang er einer der 3 Knaben und ein halbes Jahr später die Rolle des Jungen in Gianni Schicchi. Mit 15 Jahren nahm er dann das erste Mal Gesangsstunden bei Evelyne Péquignot im Bereich Rock/Pop bevor er in den klassischen Bereich zu Hans- Jürg Rickenbacher wechselte. Etwa im gleichen Alter brach bei ihm die Tanzleidenschaft aus, woraus verschiedene Auftritte und seinen Job an einer Basler Tanzschule resultierte.

Ausserdem wirkte er bei verschiedenen Musicals in der Schweiz und Deutschland mit, wo er Gesang und Tanz das erste Mal kombinieren konnte. Trotz seiner musischen Faszination zog es ihn jedoch nach abgeschlossenem Musikgymnasium zuerst ins Abstrakte und er studierte Mathematik an der Universität Basel.

Erst im Jahre 2011 wechselte er letztendlich an die Luzerner Hochschule und studierte bei Hans-Jürg Rickenbacher Hautpfach Gesang im Bachelor. Gegenwärtig absolviert Benjamin Widmer nun seinen Schulmusikmaster und wechselte im Hauptfach Gesang zu Barbara Locher. Des weiteren haben ihn Walli Stämpfli, Susanne Abbühl, Evelyn Tubb und Thomas Heyer mit Meisterkursen oder zwischenzeitlichen Gesangstunden geprägt.

Benjamin Widmer wirkte bereits bei zahlreichen Theaterproduktionen mit, so etwa von «H.M.S. Pinafore» (Gilbert & Sullivan) an verschiedenen Orten in der Schweiz sowie von «Die Banditenstreiche» (Suppé) am Theater in Möriken/Wildegg.

>zur Bildergalerie von Benjamin Widmer